Antrag auf Sonnenschutz

Der Klimawandel zeigt immer deutlicher sein Gesicht. Die Sonne wird aggressiver und stellt zunehmend eine Gefahr für die Haut dar, Kinder sind davon besonders betroffen. Wir haben deshalb den Antrag gestellt, dass die Gemeinde für Schattenspender auf Spielplätzen sorgt, soweit sie fehlen:

Antrag  auf  Schattenspender  auf den  gemeindlichen  Spielplätzen

die  Fraktion  BÜNDNIS  90/DIE  GRÜNEN beantragt:
Die  Gemeindeverwaltung  prüft,  inwiefern  ein  Schutz vor  Sonneneinstrahlung  an  unseren
Spielplätzen  aktuell  gewährleistet  ist  und  an welchen  Spielplätzen  zusätzlicher
Sonnenschutz notwendig  ist.  Die  erforderlichen  Schattenspender  werden  kurzfristig
installiert,  damit  sie  möglichst  bald  genutzt  werden  können.

Begründung:

Wie  bereits  im  Haushaltsantrag  unserer  Fraktion  für  2021  begründet,  erscheint  es  uns
notwendig,  die  Nutzbarkeit  der  Gemeindespielplätze  vor  allem,  aber  nicht  nur,  in  der  heißen
Jahreszeit  zu  verbessern.
Der  Klimawandel  schreitet  voran,  die  Sommer  werden  immer  heißer  und  die  Sonne  wird
aggressiver.  Diese  Sonneneinstrahlung  besteht  häufig  nicht  nur  kurzzeitig,  sondern  über
einen  großen  Teil  des  Tages.  Maßnahmen  zum  Schutz  vor  der  schädlichen  Strahlung  werden
deshalb  immer  dringlicher.
Gerade  für  Kinder  ist  diese  Belastung  extrem  schädlich.  Die  UV-­‐Strahlung  ist  dabei  nicht  nur
bei  Sonnenschein  vorhanden,  sondern  auch  bei  Wolken  dringen  bis  zu  90%  der  UV-­‐Strahlung  

durch und  führt  langfristig  zu  Hautschäden  bis  hin  zum  schwarzen  Hautkrebs:  „Die  Haut
vergisst  nichts!“
An  vielen  Spielplätzen  der  Region  kann  man  sehen,  dass  dieser  Tatsache  bereits,  zum  Teil
schon  seit  Jahren,  Rechnung  getragen  wird  und  Sonnenschutz  angebracht  wurde,  so  ist  am
Mainspielplatz  in  Margetshöchheim  der  Sonnenschutz  wieder  zu  sehen.  Um  an  den
Spielplätzen  in  Veitshöchheim  den  Schutz  für  unsere  jüngsten  Bürger:innen  zu  verbessern,
sollten  dringend  Schattenspender  in  jedem  Kleinkindbereich  ausreichend  vorhanden  sein.

Ergänzung: Die  Gemeinde  Margetshöchheim  arbeitet  seit  über  10  Jahren  erfolgreich  mit  der
Firma  RO-­‐FLEX  aus  Karlstadt  zusammen,  die  langlebige  Sonnensegel  aus
Kunststoffgewebe herstellt,  die  nicht  nur  wasser-­‐ und  winddurchlässig  sind  (kein  Hitzestau
oder  Wassersäcke!),  sondern sogar  ausgebessert  werden  können.  Eine  gute  Betreuung  vor
Ort  ist  aufgrund  der  Nähe  gewährleistet.  Laut  Aussage  des  Bauhofleiters werden  die
Sonnensegel  im  Frühjahr  angebracht  und  im  Herbst  wieder  abgehängt,  weitere  Maßnahmen
sind  nicht  erforderlich.

Den Antrag als pdf finden Sie hier:   Antrag Sonnenschutz

Verwandte Artikel