Hitzeaktionsplan im Gemeinderat

Im Gemeinderat vom 20.11.2018 wurde folgender Beschluss zum grünen Antrag auf Erstellung eines Hitzeaktionsplanes gefasst:

„Die Verwaltung wird beauftragt, die mit geringem Aufwand verbundenen Maßnahmen umzusetzen. Des Weiteren wird die Verwaltung beauftragt, die Aufstellung eines Hitzeaktionsplans auf Landkreis-Ebene anzuregen. Für umfangreichere Maßnahmen auf kommunaler Ebene (z.B. Satzungen, Förderprogramme) sind separate Beschlussfassungen notwendig“

Dieser Beschluss nimmt die Problematik des Kimawandels auf und lässt noch viel Luft zur Ausgestaltung, weitere Anträge werden deshalb folgen.

Verwandte Artikel